Learning Community der TUHH

Miniprojekt Deckeldruck


#1

Hallo,

wir haben in der Bibliothek drei neue Selbstverbucher (die Dinger, womit man seine Bücher selber ausleiht). Die kommen zwangsweise mit einem nicht abdeckbaren Bondrucker. Wir nutzen den nicht, aber manchmal warten Leute doch geduldig, ob was kommt. Und ansonsten sieht es eben etwas “sinnfrei” aus.

Nun war die Idee, dass man sich doch einfach (?) selber eine Abdeckung drucken könnte. Da wir alles jetzt mit “tub.” branden, nennen wir das mal Projekt tub.deckel :wink:

Das ganze wäre, wenn ich hoffentlich richtig gemessen habe, 93 x 53 x 22 Millimeter (B x H x T), sollte also doch problemlos druckbar sein. Allerdings hab ich ansonsten absolut keine Ahnung. Ich hab mir jetzt was in Sketchup gebastelt. Da fangen dann also die Fragen an

  • Gibt es eventuell Erfahrungen, ob man mit Sketchups Autocad-Exporten (dwg/dxf) oder mit 3ds oder dae was anfangen kann?
  • Wann käme man am besten vorbei - Mittwoch zwischen 13-15h? Oder doch lieber zum CAD-Teil am Dienstag? Oder gar nicht, weil das insgesamt Blödsinn ist?
  • Hoff ich richtig, dass so drei kleine Teile kostenlos möglich wären?
  • Was ist farblich eigentlich möglich (unsere Geräte sind RAL 9001 oder 9010; weiß jedenfalls)?

Ich würde mich sehr über ein paar Tipps freuen.

Viele Grüße aus der Bibliothek
Tobias

.
.
.
Hier noch ein paar Bilder

Sketchup-Model (bei der Halterung bin ich bis jetzt ideenmäßig nur bei Panzertape :wink: ). Die ganz linke Variante wäre eine Bonus-Variante, damit der (eigenwillig angebrachte) Scanner eine Reflexionsfläche hätte. Im Moment ist schlecht zu erkennen, wo man seinen Ausweis hinhalten soll.

%20Innenansicht%20(rechts%20Seite)

%20Front%20-%20Scanner


#2

Hallo Tobias,

super Idee! Genau dafür ist das FabLab da. Wenn du die CAD Datei als .step exportierst können wir sie auf jeden Fall weiter bearbeiten. Aber im Prinzip geht das mit allen möglichen gängigen CAD-Dateitypen…

Gerne drucken wir für die TuB dieses Bauteil kostenfrei. Als Gegenleistung würden wir uns freuen, wenn unser FabLab Logo als Extrusion auf dem gedruckten Teil erscheint. Dann können wir auch etwas Werbung für unsere tolle Einrichtung machen und so hoffentlich noch mehr Menschen von der Zusammenarbeit profitieren lassen.
Das Anpassen mit dem Logo kann einer unserer Mitarbeiter oder Hiwis übernehmen.

Am besten wendest du dich ab kommenden Montag an Holger Winter (winter@tuhh.de), unseren technischen Mitarbeiter vor Ort.

Farblich wird wohl nur das möglich sein, was wir an Filamenten da haben. Darunter wäre beispielsweise ein reines weiß. Ist eine andere Farbe gewünscht, so müsste das Objekt von Hand glatt geschliffen und anschließend in der gewünschten Farbe lackiert werden.

Ich freue mich, das Ergebnis dann hier im Thread als Foto zu sehen.

Beste Grüße,
Nicolaj


#3

Hallo Nicolaj,

das klingt super. Weiß ist vollkommen in Ordnung und die Idee mit dem Logo find ich eine schöne Idee (nur vielleicht eher In- als Extrusion? :slight_smile: ).

Ich meld mich nächste Woche dann bei Herrn Winter. Vielleicht find ich bis dahin raus, wie man mit einem “echten” CAD-Programm was hinkriegt für den nächsten step.

Foto kriegen wir auch hin.

Danke für die fixe Antwort.